Imara

Au 635-2016 H
Imara kam Mitte Juni 2016 in einem erbärmlichen Zustand zu uns. Sie wog grade mal 400 g und hatte sehr starken Katzenschnupfen. Beide Augen und die Nase waren eitrig verklebt. Ein Auge war durch das ständige Zusammenzwicken zugewachsen.
Als sie stabil genug für eine Narkose war, konnten die Augenlider operativ geöffnet werden. Das Auge ist noch unversehrt vorhanden, es ist nur etwas kleiner, aber Sehkraft ist leider nicht mehr viel vorhanden. Der Schnupfen ist allerdings chronisch geworden, da braucht sie ab und zu Medikamente.
 
Imara wird immer unser Sorgenkind bleiben. Wir hoffen jedoch sehr, dass sie irgendwann in erfahrene und gute Hände vermittelt werden kann. Bis dahin wird sie weiterhin auf ihrer Pflegestelle gehätschelt und medizinisch versorgt.
 
Da die Kosten für diese langwierige Behandlung, die Operation und Nachsorge enorm hoch sind, suchen wir Paten für diese Kämpferin, die uns mit einer Patenschaft (ab 10,– €/monatlich möglich) helfen, die Kosten zu tragen.
 
Das Patenschaftsformular finden Sie auf unserer Homepage im Downloadbereich  oder melden Sie sich einfach bei uns.
 
Tierschutzverein Hallertau u.U. e.V.